Archiv

Archiv der Pressemitteilungen

29. Juni 2019: Sommerlicher Spaß beim Schulfest

Alle vier Jahre ist ein großes Schulfest an der Overbergschule - und in diesem Jahr meinte es das Wetter besonders gut mit uns! Mit viel Freude und Energie nahmen alle Grundschüler nach einem gemeinsamen Lied (mit einer Laufkarte für verschiedene Spiele ausgestattet) ab 10.30 Uhr teil an einem großen Stationen-Marathon. Zu den einzelnen Aufgaben, die zu bewältigen waren, gehörten u.a. Mülltonnen-Rennen, Wurfspiele, Fußball mit verbundenen Augen, diverse Bastel-Möglichkeiten, ein Bobby-Car-Parcours und Kinder-Schminken. Besonders begehrt an diesem heißen Sommertag waren vor allem zwei Wasserspiele: Mutige - darunter auch diverse Väter auf der Suche nach Abkühlung - stellten ihr Gesicht als Ziel für Schwamm-Würfe zur Verfügung (am Sponge-Bob-Stand). Und im Laufe des Tages wurden wahre Wassermassen bewegt bei einer Wasser-Umfüll-Station, bei der mit Rohren Wasser zwischen zwei Kisten transportiert werden musste; da blieben auch die Füße der Zuschauer nicht lange trocken.
 
Schulfest2019.jpg - 2,85 MB
 
Auch einen Losverkauf mit zahlreichen attraktiven Gewinnen gab es - und die Lose waren relativ schnell ausverkauft: Zu den Hauptgewinnen gehörten ein Wochenende mit einem Wohnmobil (ermöglicht von der Firma "Wohnmobile Marl", Inhaber Ralf Nickel) sowie zwei hochwertige Scooter/Roller, die von der CDU Alt-Marl gesponsert und gegen 13 Uhr auch persönlich mit übergeben wurden. Aber auch zahlreiche kleinere Spenden (z.B. Stifte, Blöcke, Kissen uvm.) machten die Kinder glücklich. Und "Nieten" konnten immerhin noch in ein Wassereis umgewandelt werden, was etliche Kinder gern annahmen.
 
Viel Einsatz, u.a. am dauer-brutzelnden Grill, zeigten erneut die Herren vom Förderverein der Overbergschule. Doch für das Gelingen dieses Groß-Events war noch deutlich mehr personelle Unterstützung nötig: "Ohne die vielen Helferinnen und Helfer aus der Elternschaft, die Getränke, Salate und Kuchen spendeten, verkauften und vor allem unermüdlich trotz der großen Hitze die zahlreichen Spiel-Stationen betreuten, wäre dieses tolle Fest nicht möglich gewesen", bedankte sich Schulleiterin Angela Jäger bei allen, die so großen kulinarischen, kreativen und auch sportlichen Einsatz gezeigt haben. Müde, satt und mit ziemlich bunten Gesichtern gingen die Overberg-Kinder schließlich am Nachmittag zufrieden nach Hause.

13. Juni 2019: Die Overbergschule hat den Fußball-Pokal geholt!

Bei einem sehr spannenden Turnier hat die Overbergschule am Donnerstag den Fußballpokal der Marler Grundschulen gewonnen! Wir gratulieren den engagierten Fußballern unserer diesjährigen Fußball-AG und Frau Hillebrandt zu diesem tollen Sieg.

Fuballturnier_2019.jpg - 221,49 kB

Sieger_Fuballturnier_Web.jpg - 731,24 kB

Auch die Marler Zeitung berichtete am 14. Juni über uns :-)

17. Mai 2019: Vorlesenachmittag sorgte für guten Start ins Wochenende

Vor einem mehr oder weniger großen Publikum fünf bis sieben Minuten lang aus einem Buch vorzulesen - eine ungewohnte und keinesfalls einfache Aufgabe für einen Grundschüler. Dennoch nahmen am Freitagnachmittag zahlreiche Overbergschülerinnen und -schüler die Herausforderung mit Herzklopfen an und lasen Verwandten und Freunden Passagen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Der Lohn: Stolz, Zufriedenheit und ein toller Start ins Wochenende.
 
 Benno_Schmidt_Leonardo_Kurtz_Vorlesen.jpg - 1,43 MB
 
Hoch im Kurs standen bei den Erstklässlern (wie Leonardo und Benno) vor allem Abenteuer-, Pferde- und Fußballgeschichten, die Dritt- und Viertklässler lasen hingegen schon engagiert z.B. aus "Harry Potter" oder aus dem Buch "Wunder" vor. Zuspruch und Applaus gab es nicht nur von den eigenen Familien, sondern auch von zahlreichen Mitschülerinnen und Mitschülern, die sich hier Leseanregungen holten oder sich einfach nur unterhalten ließen. Jeder Klassenraum war für das Event eigens geschmückt worden: Sessel, Leselampen und gemütliche Ecken für die Zuhörer schafften eine entspannte Atmosphäre. Als Dankeschön gab es für alle Teilnehmer zur Erinnerung eine Vorlese-Urkunde und individuelle Lesezeichen.
 
Auch die Lehrerinnen der Schule freuten sich über so viel Engagement: "Die Teilnahme war ja freiwillig und es ist Freitag Nachmittag, dennoch sind die Räume voll", zog Schulleiterin Angela Jäger eine rundum positive Bilanz. Wer im Anschluss noch weiterlesen wollte: Im Foyer der Schule war (bereits seit Mittwoch) ein kleiner Stand der Buchhandlung "Wystup" aufgebaut, der u.a. die beliebtesten Bücher des Nachmittags zum Verkauf anbot. Im eigens eingerichteten "Overberg-Café", für das zahlreiche Eltern Kuchen gespendet hatten und auch für die Bewirtung sorgten, konnten dann Klein und Groß den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen.
 

3. Mai 2019: Vom Stiefkind zum "Grünen Klassenzimmer"

Dass der alte Innenhof  noch vor kurzem ein fast undurchdringlicher „Unkraut-Dschungel“ war, fällt mittlerweile schwer vorzustellen. Durch das ausdauernde Engagement der Schulleitung, des Fördervereins und den tatkräftigen Einsatz der Firma Pennekamp hat sich der ehemalige Problembereich zu einem weiteren nutzbaren „Raum“ der Overbergschule entwickelt – dem künftigen „grünen Klassenzimmer“. Am Freitag wurde die neue Nutzfläche nun u.a. in Anwesenheit von Bürgermeister Werner Arndt, Markus Annuß vom Amt für Gebäudewirtschaft, Bernhard Schulz vom Schulverwaltungsamt sowie Marco Achtelik, Torsten Keuter und Dr. Nikolaus Ludes vom Vorstand des Fördervereins der Overbergschule und gemeinsam mit allen Grundschulkindern feierlich eingeweiht. Zur Begrüßung aller Gäste sang die 1b von Frau Spieckermann das Lied "Immer wieder kommt ein neuer Frühling".

Overbergschule_grnes_Klassenzimmer.jpg - 2,26 MB

In unserer kleinen, aber feinen Schule gibt es immer mal wieder Engpässe an Räumlichkeiten“, beschrieb Rektorin Angela Jäger am Freitag in ihrer Begrüßung die Vorgeschichte: „Vom Keller bis zum Dachboden nutzen wir hier wirklich alle Möglichkeiten“. So kam auch die Idee auf, den eher traurigen Innenhof in ein „grünes Klassenzimmer“ zu verwandeln. Von der Realisierung bis zur Umsetzung vergingen dann jedoch noch einige Monate. Nach einem Kostenvoranschlag der Firma Pennekamp über 13.000 EUR  kamen die Overbergschule, die Stadt Marl und der Förderverein schließlich überein und sagten: Wir schaffen das! Circa 4.500 EUR stellte die Stadt für das Projekt zur Verfügung, die übrige Summe wurde durch einen Sponsorenlauf der Schülerinnen und Schüler, durch private Spenden und durch Gelder aus dem Topf des Fördervereins finanziert.

Jetzt fehlen nur noch Tische, Stühle und geeignete Schirme, dann ist der neue „Raum“ auch wirklich nutzbar. Bürgermeister Werner Arndt war so überzeugt von dem Konzept und der neu geschaffenen Fläche, dass er spontan einen weiteren Zuschuss in Höhe von 250 EUR versprach. „Wir laden Sie natürlich gern erneut ein und zeigen Ihnen dann alle weiteren Entwicklungsschritte“, versprach Schulleiterin Angela Jäger, die sich sehr über die überraschende Zusage freute. Neben dem „grünen Klassenzimmer“ sind in Kürze auch ein neuer Schulgarten mit Kräutern und das Anpflanzen einer Bienenwiese geplant. Denn auch wenn die Overbergschule vergleichsweise klein ist: Ideen und Projekte gibt es weiterhin reichlich!

Overbergschule_grnes_Klassenzimmer_2.jpg - 2,29 MB

 

10. April 2019: (Fast) alles neu beim Förderverein der Overbergschule

Bis auf Oktay Parlar, der bereits in den Vorjahren zweiter Vorsitzender des Vereins war, gibt es seit Kurzem durchweg neue Gesichter im Vorstand des Förder­vereins der Overbergschule. "Immerhin bleibt uns Herr Parlar als bewährte Konstante erhalten und kann seine langjährige Erfahrung - nun als erster Vorsitzender des Vereins - weiterhin einbringen", freut sich Schulleiterin Angela Jäger. Marco Achtelik wurde zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Kassenwart des Fördervereins ist nun Torsten Keuter. Alle drei Männer haben aktuell jeweils zwei Sprösslinge an der Grundschule am Volkspark. Ebenfalls neu im Team sind Dr. Nikolaus Ludes als Schriftführer sowie Beisitzer Rafael Rösner; beide sind Väter von Erstklässlern, die auch noch jüngere Geschwister haben. „Wir hoffen daher, dass das aktuelle Team uns noch einige Zeit lang erhalten bleibt und dass wir gemeinsam noch viel bewegen“, so Angela Jäger im Hinblick auf die künftige Zusammenarbeit und geplante Projekte. Der Grundstein hierfür wurde auf der ersten offziellen Sitzung des Fördervereins auf jeden Fall erfolgreich gelegt.

Vorstand_Frderverein_2019_Web.jpg - 268,69 kB
Bildzeile (v.l): Oktay Parlar, Torsten Keuter, Marco Achtelik, Dr. Nikolaus Ludes und Rafael Rösner bilden gemeinsam den neuen Vorstand des Fördervereins der Overbergschule.


1. April 2019: Freude über gesponserte Sportgeräte

Sportgerte_fr_Overbergschule_April_2019.jpg - 471,87 kB

Viele tolle neue Spiel- und Sportgeräte bereichern seit Kurzem den "Geräte-Park" der Overbergschule! Dazu gehören u.a. neue Badminton-Rackets, Hüpfbälle, Jonglierteller, Trainingshürden und vieles mehr.


"Insgesamt kamen durch die Sport-Sponsoring-Aktion der "Gesellschaft für Sportförderung'" (GFS) 1.306 EUR zusammen, die wir gezielt investieren konnten", freut sich vor allem Sport-Lehrerin Betina Hillebrandt. Die "Gesellschaft für Sportförderung" mit Sitz in Böblingen arbeitet eng mit Partnern aus der lokalen Wirtschaft zusammen (weitere Informationen unter www.gfs-eu.org). So können Schulen, Vereine und Kindereinrichtungen gezielt finanziell unterstützt und zu einem aktiveren Leben motiviert werden. Hier die Liste der Unternehmen, die sich gezielt für die Overbergschule eingesetzt und diese mit Geldspenden unterstützt haben:

- Pizzeria La Taverna
- Bestattungsinstitut Wolfgang Paßmann (Inh. Katja Hentschel)
- Bedachung Brauer GmbH
- Pizzeria Napoli
- Gemeinschaftspraxis Dr. med. Mwanguvu / D. Jacob
- Daniel Annuss Baugeschäft

"Ganz herzlichen Dank all diesen Unterstützern", sagt auch Schulleiterin Angela Jäger im Namen des gesamten Kollegiums und natürlich vor allem im Namen der Overberg-Kinder!

 

31. März 2019: Overbergschüler singen beim "Almauftrieb"

Almauftrieb2019.jpg - 120,94 kB

Beim traditionellen "Almauftrieb" durfte die Klasse 1b der Overbergschule (unter der Leitung von Klassenlehrerin Mariebellle Spieckermann) in diesem Jahr erneut das Rahmenprogramm mitgestalten. In ihren leuchtend grünen Shirts sangen die Erstklässler bei bestem Frühlingswetter Lieder aus dem Schul-Repertoire der Grundschule am Volkspark. Beim Almauftrieb werden bereits seit fast 25 Jahren jedes Frühjahr zwei lebensgroße bunte Kuh-Skulpturen mit einem festlich geschmückten Pferdegespann zum City-See und dort auf die Insel gebracht.

 

21. März 2019, Internationaler Tag gegen Rassismus:
Overbergschüler schickten Botschaften auf die Reise

 Luftballons.jpg - 204,05 kB
 
"Ich wünsche mir eine Welt, in der alle Menschen gleich behandelt werden" (Elina, 4b), ""Ich wünsche mir eine Welt, in der sich alle Menschen nicht streiten und fair sind!" (Seyda, 4b) - so oder ähnlich klangen die Wünsche, die die Kinder der Overbergschule heute früh um 10 Uhr per Luftballon in den strahlend blauen Himmel schickten. Zuvor hatten sich die Kinder gemeinsam mit ihren Lehrerinnen intensiv Gedanken über das Thema Rassismus gemacht, über Ungerechtigkeiten diskutiert und Verbesserungsmöglichkeiten besprochen. Schulleiterin Angela Jäger und Hausmeister Thomas Schwarzer hatten bereits am Vortag und heute früh ab 7.00 Uhr die rund 220 Ballons mit Helium befüllt. Nun hoffen die Kinder auf zahlreiche Rückläufer ihrer Postkarten und dass sie die Empfänger ihrer Botschaften zumindest ein klein wenig zum Nachdenken anregen konnten. Weitere Fotos finden Sie in Kürze im geschlossenen Bereich unserer Homepage.
 

10. März 2019: Förderverein sorgt für mehr Pausen-Spaß an der Overbergschule

Spielgerte1_Overbergschule.jpg - 1,90 MB
 
Auf dem Schulhof der Overbergschule geht es in den Pausen künftig noch etwas bunter und sportlicher zu: Der Förderverein der Grundschule am Volkspark hat am Freitag Spielgeräte im Wert von rund 2.000 EUR offiziell an Schulleiterin Angela Jäger übergeben. Dazu gehören etliche Dreiräder, Roller, aber auch Stelzen, Seilchen, Tischtennisschläger und vieles mehr. "Wir freuen uns sehr, dass wir das Modell "Bewegte Pause" nun noch vielfältiger gestalten können", so Rektorin Jäger bei der Übergabe und bei der gemeinsamen Besichtigung der frisch von Innen renovierten Garage, in der die Spielgeräte künftig gut aufgehoben sind.
 
Schon in Kürze wird jedes Kind eine eigene Ausleih-Karte erhalten und kann dann in den Pausen oder auch nachmittags in der OGS-Zeit ein Spielgerät seiner Wahl nutzen. Künftig werden in jeder Pause eine Lehrerin und drei Viertklässler im Wechsel die Ausleihe betreuen und die gewünschten Spielzeuge herausgeben. Auch Oktay Parlar (Vorsitzender des Fördervereins der Overbergschule) und sein Stellvertreter Marco Achtelik finden das Modell "Bewegte Pause" sehr gelungen und hoffen, dass ihre eigenen Kinder das Angebot ebenfalls rege nutzen.
 
Der Grundstein für noch mehr Spielspaß - und auch für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem gerade neu formierten Förderverein der Grundschule - ist somit gelegt. "Aber es gibt auf jeden Fall noch einige weitere gemeinsame Ziele und Ideen", wagen Oktay Parlar und Marco Achtelik bereits einen kleinen Ausblick. Nach der ersten großen Vorstandssitzung des Vereins Mitte März soll es dazu noch weitere Informationen geben.
 

6. März 2019: Plattdeutsch für Anfänger - Helga Ahlert las in der Overbergschule

Der Heimatverein Marl e.V. mit seine vielen Facetten hat auch im literarischen Bereich etwas zu bieten. Ehrenmitglied Helga Ahlert, Autorin des Kinderbuches "Das Märchen vom kleinen Nichts", wollte den Kindern unserer Schule die plattdeutsche Sprache näher bringen. Daher las sie vor wenigen Tagen "Dat Märken van dat lütke Nix" in der Klasse 4a vor und zog die Kinder eine Stunde lang mit ihrer plattdeutschen Version der Geschichte - lebhaft und humorvoll präsentiert - in ihren Bann. Die Kinder waren begeistert, wie viele Wörter sie auch ohne Vorkenntnisse direkt verstanden haben. Zum Abschluss wurde das Buch, das bereits in fünf Sprachen übersetzt wurde, aber auch noch einmal auf Hochdeutsch vorgelesen.

 Heimatverein_Lesung.jpg - 119,42 kB

 

1. März 2019: Polonaise mit Harry Potter und Piratenbräuten

An der Overbergschule wurde heute wieder ausgiebig Karneval gefeiert! Nach individuellen Feiern in den Klassenräumen kamen schließlich in der vierten Stunde alle Schülerinnen und Schüler in der Turnhalle zusammen, tanzten Polonaise, "Macarena", "Gangnam-Style" uvm. In diesem Jahr ging es mit zahlreichen Harry-Potter-Charakteren ziemlich magisch zu, aber auch z.B. "Michael Jackson" und weitere Rock- und Fußballstars sorgten für gute Stimmung. Die Klassiker "Cowboy" und "Indianer(in)" durften natürlich auch nicht fehlen (weder als Kostüm noch musikalisch). Dank der verschiedenen Vortänzerinnen - denn auch die Lehrerinnen und OGS-Mitarbeiter waren kunterbunt unermüdlich im Einsatz - verwandelten sich sogar eigentliche Tanzmuffel am Schluss in begeisterte "Party-Tiere".
 
Karneval2019b_Web.jpg - 326,78 kB

 

21. Februar 2019: Waffeln in der großen Pause

In regelmäßigen Abständen können die Overberg-Kinder freitags in der großen Pause Waffeln kaufen. Vergangene Woche standen bzw. saßen einige Mütter der Klasse 4b von 8.00 bis 10.30 Uhr an den heißen Eisen. Der Erlös des Verkaufs kommt - wie immer bei dieser wohlduftenden Aktion - zu 100 Prozent den Overberg-Schülern zugute. Danke für die Teigspenden und die zahlreichen Helfer!

waffelbacken2019.jpg - 485,49 kB

Eine andere Möglichkeit, das (virtuelle) Sparschwein der Schule etwas zu füttern, ist die Teilnahme bzw. Abstimmung beim Wettbewerb "Vest for Future". Falls Sie bislang noch nicht abgestimmt haben sollten: Das Projekt läuft noch bis Mai und jede Stimme hilft bzw. sorgt letztlich für eine höhere Spende an unsere Schule, siehe auch Meldung vom 8. November 2018 (https://www.vestfuture.de/#/projekt/54/Fit-im-Schulalltag).

 

6. Dezember 2018: Nikolaus besuchte die Overbergschule

Jedes Jahr am 6. Dezember macht der Nikolaus auch an der Overbergschule Station. Dann blickt er gemeinsam mit den Grundschulkindern auf das vergangene Jahr zurück und erinnert an die schönsten Erfahrungen im Schulalltag. Auch in diesem Jahr wurde zur Begrüßung und zwischendurch gemeinsam gesungen und der Schulchor der Overbergschule (siehe Foto) trug noch ein Highlight aus seinem aktuellen Weihnachts-Repertoire vor. Regelrechten Jubel löste dann ein unsichtbares Mitbringsel des Mannes mit der Mitra aus: "Ihr habt heute alle hausaufgabenfrei!", verkündete der Nikolaus. Zum Abschluss seines ca. halbstündigen Besuches bekam dann jede Klasse einen Korb voll duftender Stutenkerle überreicht, eine freundliche Spende vom Förderverein der Grundschule, mit dem die Kinder dann glücklich zurück ihre Klassen stürmten.

Nikolaus2018Web.jpg - 617,87 kB

 

1. Dezember 2018: Weihnachtsmarkt in Alt-Marl

Dank der Kreativität der Overberg-Schülerinnen und -schüler konnten beim traditionellen Weihnachtsmarkt in Alt-Marl am 1. Dezember erneut zahlreiche schöne Dinge am Stand unserer Schule gekauft werden: Beleuchtete Flaschen, Bilder mit gespannten Wollfäden, Filz-Girlanden und bemalte Christbaumkugeln wechselten direkt im Windschatten der Kirche St. Georg ihren Besitzer. Unterstützung bekam das Team unserer Schule von etlichen engagierten Eltern, die mit verkauften, bereits im Vorfeld gemeinsam mit den Kindern gewerkelt haben, Waffelteig spendeten uvm. Auch von Bürgermeister Werner Arndt (s.u.) gab es viel Lob für den liebevoll bestückten Stand. "Wer es nicht zum Weihnachtsmarkt geschafft hat: In der Schule stehen in den nächsten Tagen noch etliche Bastelarbeiten und auch (gekühlt lagernde) Liköre und Leckereien zum Verkauf", so Schulleiterin Angela Jäger. Auch die neue Schülerzeitung kann direkt in der Overbergschule zum Preis von 1 EUR erworben werden.

Weihnachtsmarkt2018.JPG - 1,23 MB

 

5. November 2018 - Bitte stimmen Sie mit ab für unser neues Projekt

Liebe Eltern, seit wenigen Tagen können Sie online (und in der Sparkasse vor Ort) für unsere Schule abstimmen! Bitte teilen Sie den hinterlegten Link auch und informieren Sie Freunde oder Verwandte über die Teilnahme-Möglichkeit, damit wir weiterhin erfolgreich Stimmen sammeln. Dankeschön :-)

https://www.vestfuture.de/#/projekt/54/Fit-im-Schulalltag

 ScreenshotSparkasseAbstimmung.jpg - 914,66 kB

30. Oktober 2018: Waffelverkauf am Weltspartag

Waffeln2018.jpg - 568,32 kB

Wer kann schon dem Duft von frischen Waffeln widerstehen? Mit diesem unschlagbaren Lockmittel zogen mehrere Mütter unserer Schule, die insgesamt von 8.00 bis 16.30 Uhr im Einsatz waren, die Besucher der Sparkasse am Theater in Alt-Marl zu unserem Verkaufsstand und sorgten dafür, dass sich das große grüne Sparschwein unserer Schule allmählich füllte: Rund 280 Euro kamen so für den Förderverein unserer Schule zusammen! Auf diesem Wege noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Kuchenbäcker, Waffelteig-Spender etc.!

10. Oktober 2018: Zahlreiche Spenden an die Marler Tafel übergeben

 Marler-Tafel-2018.JPG - 2,03 MB

In den vergangenen Tagen haben die Schülerinnen und Schüler der Overbergschule immer wieder Konservendosen, Nudeln und andere haltbare Lebensmittel mit zur Schule gebracht (die Mutter eines Erstklässlers hatte sogar einen ganzen Kofferraum voller Waren vorbei gebracht). Für jeden Einzelnen war es eine eher überschaubare und im Küchenschrank entbehrliche Menge, aber letztlich füllten die wertvollen Spenden fast die Ladefläche des großen Kastenwagens der Marler Tafel. Zu den langährigen Mitarbeitern der Marler Tafel zählen Dieter Wollermann und Peter Schmitz (v.l.). Ebenfalls mit im Bild: Schülleiterin Angela Jäger (ganz links), Lehrerin Stefanie Liebig, die alljährlich den Kontakt zur Marler Tafel koordiniert, und zahlreiche kleine Helferinnen und Helfer. Rektorin Angela Jäger: "Wir freuen uns sehr über diese große Hilfsbereitschaft und danken allen Spendern ganz herzlich!".

17. September 2018: "Achtung, Kinder!" - neue Schilder vor der Schule

Verkehrszeichen.jpg - 428,00 kB
 
Einige Eltern der Overbergschule (z.B. Christina Schmidt aus der Klasse 4a) hatten sich für eine so genannte "Elternhaltestelle" auch vor unserer Schule stark gemacht und vor einiger Zeit Kontakt zu Udo Lutz vom Planungs- und Umweltamt der Stadt Marl aufgenommen. Heute früh war Herr Lutz nun erstmals vort Ort, um gemeinsam mit der Klasse 4a mit Hilfe von Schablonen große Warnschilder ("Achtung, Kinder!") auf die Straßen rund um den Schuleingang aufzumalen.
 
Dies war der erste Schritt einer Reihe von geplanten Aktionen, die in den nächsten Wochen folgen sollen (z.B. finden schon in Kürze Mobilitätstage an unserer Schule statt): "Man muss immer wieder daran erinnern, dass mehr auf die Schulkinder geachtet wird", erläutert Diplom-Ingenieur Lutz. Die neuen Markierungen seien zwar kein "Allheilmittel", aber zumindest sind sie ein gelungener Auftakt zur Sensibilisierung der Autofahrer im Umfeld der Grundschule. Die Eltern werden in Kürze noch gezielter über den gewünschten Nutzen der Aktion aufgeklärt, zum Beispiel bei den nächsten Elternabenden.
 
Heute Vormittag sicherten die Kinder der Klasse 4a zunächst die zu bemalenden Stellen mit Pylonen, dann wurde die Straße gründlich gefegt und es wurden (mit Hilfe einer sehr großen Schablone) die Umrisse des zu zeichnenden Warn-Schildes mit Ölkreide aufgezeichnet. Im nächsten Schritt kam die Feinarbeit mit Pinsel und Farbe. Die Overbergschule konnte sich besonders freuen: Sogar eine echte Malermeisterin (Tanja Kies, ebenfalls eine Mutter der Klasse 4a) nahm sich heute extra Zeit und legte bei der Aktion professionell mit Hand an! Auch Schulleiterin Angela Jäger freut sich über die neuen Markierungen: "Wir hoffen, dass wir auch das Problem der immer wieder falsch parkenden Eltern vor dem Eingangsbereich so Schritt für Schritt in den Griff bekommen".
 

7. September 2018: Bücherflohmarkt lockte Besucher an

Das Wetter meinte es gut mit uns, so dass größere Teile des Bücherflohmarkts am Freitagnachmittag sogar draußen stattfinden konnten! Insgesamt hätte es zwar noch etwas voller sein können, aber vor allem die erste Stunde der Veranstaltung war recht gut besucht. Etliche Bücher wechselten ihre Besitzer, zur Stärkung gab es zwischendurch frische Waffeln und Muffins und die Kinder konnten sich auf dem Schulhof austoben. Ein wirklich gelungener Start ins Wochenende (und in den Früh-Herbst ).

 Bcherflohmarkt2018Web.jpg - 407,06 kB

30. August 2018: Neue Erstklässler feierlich begrüßt

Endlich sind sie da: Die neuen Schulstarter! Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen wurden die knapp 60 neuen "I-Männchen" der Overbergschule von den Kindern der höheren Klassen mit Liedern, Tänzen und Reimen auf dem Schulhof feierlich empfangen (weitere Bilder finden Sie im geschlossenen Bereich dieser Website). Spätestens beim "Overberglied" der Viertklässler blieb kein Arm mehr unten und alle Gäste winkten begeistert mit. Wir wünschen den neuen Schülerinnen und Schülern eine tolle Zeit an unserer Schule!

overlied1.jpg - 84,83 kB

overlied2.jpg - 84,66 kB

 

13. Juli 2018: Eiskalter Start in die Ferien dank "Buchhandlung Wystup"

Der Start in die Ferien (und der Abschied von den beiden vierten Klassen) wurde den Schülern der Overbergschule gestern durch ein leckeres Eis - direkt serviert auf dem Schulhof von "Stefanos Eismobil" - versüßt! Ermöglicht wurde dies von der Buchhandlung Wystup, die sich mit der Eisspende für die Zusammenarbeit mit der Overbergschule bedankte: Bereits zwei Male fand inzwischen an der Grundschule am Volkspark ein "Vorlesenachmittag" statt, bei dem auch die Buchhandlung Wystup mit einem Bücherstand vertreten war (dort wurden u.a. die Bücher, aus denen vorgelesen wurde, zum Verkauf angeboten). "Wir freuen uns sehr über diese angenehme Zusammenarbeit und danken Ernst Spranger ganz herzlich für die tolle Erfrischung zum Start in die Ferien", so Schulleiterin Angela Jäger.

Eiswagen-Overberg-Wystup.jpg - 2,06 MB

 

Juli 2018: Tassenkauf für mehr Nachhaltigkeit an der Overbergschule

Bei der Vorbereitung des Einschulungscafés für die neuen Erstklässler im August fragte sich u.a. die Elternvertreterin Andrea Tzschoppe: "Warum muss es immer Einweggeschirr sein, das wieder für unnötig viel Müll sorgt?". Mit diesem Anliegen wandte sie sich dann (stellvertretend für die Schulpflegschaft) an die Schulleitung - und stieß bei Rektorin Angela Jäger und beim gesamten Kollegium auf offene Ohren. Nun wurden von Spendengeldern der Eltern neutrale und stabile Keramikbecher für die Overbergschule angeschafft. Eine tolle Idee :-)

Tassen.jpg - 105,78 kB

 

28. Juni 2018: "Trommelzauber" entführte Kinder nach Afrika

"Komm, wir gehen nach Tamborena" - das ließen sich die Kinder der Overbergschule nicht zweimal sagen: Mit viel Phantasie nahm das Team des Projektes "Trommelzauber", das seit über 20 Jahren erfolgreich pädagogische Programme präsentiert, die Kinder mit auf eine musikalische Reise. Dabei wurde viel getanzt, geklatscht und natürlich reichlich getrommelt! "Ganz herzlichen Dank an den Förderverein der Overbergschule, der uns dieses tolle Event finanziell ermöglicht hat", so Schulleiterin Angela Jäger; die Anregung für das Projekt kam von der Schulpfllegschaft. Alle Grundschüler machten ohne Ausnahme begeistert mit bei diesem tollen Projekttag und der eine oder andere "Ohrwurm" wird bei den Kindern sicherlich noch lange nachklingen.

 TrommelzauberWeb.jpg - 411,76 kB

23. Juni 2018: "Der Traumzauberbaum" - ein tolles Gewächs der Overbergschüler

Das Musical "Der Traumzauberbaum" sorgte Mittwoch, Freitag und Samstag für Spaß, Gänsehaut und jede Menge tolle Atmosphäre an der Overbergschule. Mehrere Monate lang hatte die Chor-AG unter der Leitung von Karola Pietrowski und Sabrina Zerrahn geprobt, sich Kostüme überlegt und am Gesamtkonzept gefeilt - mit vollem Erfolg! Zahlreiche Eltern und Freunde sahen am Freitag und Samstag die beiden großen öffentlichen Aufführungen (auch Bürgermeister Werner Arndt kam Samstag früh in unsere Turnhalle). Bei den Generalproben durften auch die Kinder der Goetheschule und die Kindergartenkinder von St. Bonifatius und St. Georg dabei sein. "Wir sind so stolz auf die tollen Leistungen unserer Kinder", so Angela Jäger nach den insgesamt vier gelungenen Aufführungen. Auch über das große Engagement der beteiligten Lehrerinnen (darunter auch Ursula Honnen mit der Tanz-AG) freute sie sich sehr und möchte allen Beteiligten für die viele Mühe und Arbeit danken. Weitere Bilder finden Sie in Kürze im geschlossenen Bereich dieser Website.

TraumzauberbaumWeb.jpg - 672,03 kB

19. Mai 2018: Heute in der Marler Zeitung

 KochNachschlag.JPG - 708,09 kB

4. Mai 2018: Bücherwürmer hereinspaziert!

Heute Nachmittag ist wieder Vorlesenachmittag an der Overbergschule, wie bereits im vergangenen Jahr u.a. mit einem tollen Verkaufsstand (Bücher der Buchhandlung Wystup) im Eingangsbereich. Von 15.00 bis 17.00 Uhr lesen die Kinder jeweils 5 bzw. 7 Minuten lang Passagen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Waffeln und Kuchen runden den Nachmittag kulinarisch ab. Sie sind herzlich hierzu eingeladen!

Buchnachmittag.JPG - 337,61 kB


3. Mai 2018: Kooperation mit dem Heimatverein Marl e.V.

"Bewaffnet" mit Kaffeefiltern voller Blumensamen machte sich heute die Klasse 2 a an der Obstbaumwiese am Weierbach unter Anleitung von Horst Zachau vom Heimatverein gewissenhaft ans Aussähen einer neuen Blütenwiese für Insekten, vorzugsweise für die immer stärker bedrohten Honigbienen. Mit ausreichend Abstand zueinander übernahm jedes Kind einen festen Bereich, auf dem es zunächst die Samen ausstreute und diese dann vorsichtig festtrat. Die Zusammenarbeit der Overbergschule mit dem Heimatverein soll in den kommenden Monaten weiter gepflegt und ausgebaut werden.

März 2018: Besentag auch an der Overbergschule

Jedes Jahr im März greifen die Marler zu Besen, Müll-Pickern und Sammelsäcken. Das haben in diesem Jahr auch einige Kinder der OGS getan. Beherzt stiegen sie sogar durch das Unterholz rund um die Grundschule und zögerten nicht, jeglichen Müll aufzusammeln und zu entsorgen. Danke für den tollen Einsatz!

März 2018: Mariebelle Spieckermann stellt sich vor

"Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

mein Name ist Mariebelle Spieckermann. Ich ergänze das Team der Overbergschule als (kommissarische) Konrektorin.

MariebelleSpieckermannWeb.jpg - 214,73 kB

Seit dem 1. Februar sind nun schon einige Wochen vergangen. Es waren für mich Wochen, in denen ich bereits viele neue und nette Menschen kennen lernen durfte; Wochen, in denen ich, vor allem auch von den Kindern, offen und herzlich empfangen wurde.

Ich komme aus dem schönen Städtchen Gladbeck. Dort bin ich geboren, zur Schule gegangen und dort wohne ich auch immer noch. Nach meinem Studium an der Universität Duisburg-Essen absolvierte ich mein Referendariat an der Marienschule in Recklinghausen-Süd. Danach führte mich mein Weg für die vergangenen Jahre an die Schule an der Viktoriastraße in Essen-Katernberg. In dieser Schule war mein Weg dadurch gekennzeichnet, gemeinsame Lernangebote zu etablieren und dadurch ständig neue Herausforderungen zu meistern.

Aus dieser Erfahrung entstand schließlich der Wunsch, Schule verantwortlich mitzugestalten und weiter zu entwickeln. So gelingt es meiner Meinung nach, dafür zu sorgen, jedes Kind seinen Fähigkeiten entsprechend in seiner Persönlichkeit und seinem Können weiter zu entwickeln. Die Idee der Bewerbung in die Schulleitung der Overbergschule war für mich die logische Konsequenz.

Ich freue mich auf einen spannenden neuen Weg mit Ihnen und Ihren Kindern in einem engagierten Kollegium."

15. Dezember 2017: Zweitklässler sangen für Senioren

Zahlreiche kleine Sterne und Hirten waren heute zu Gast im Seniorenzentrum am Volkspark an der Breiten Straße: Die Klasse 2b der Overbergschule besuchte (begleitet von ihrer Klassenlehrerin und Musiklehrerin Karola Pietrowski) die Wohnanlage und sang und spielte den Bewohnern weihnachtliche Lieder. Der Chor der Overbergschule will dies gelungene Zwischenspiel nun zu einem festen Ritual machen und künftig regelmäßig im Altenheim singen.

6. Dezember 2017: Nikolaus las aus seinem "Goldenen Buch" vor

Was war los im Jahr 2017, was könnte noch besser werden im neuen Jahr? Der "Nikolaus", der am 6. Dezember (ganz traditionell) die Overbergschule besuchte, analysierte gemeinsam mit den Kindern, Lehrerinnen und zahlreichen interessierten Eltern das zurück liegende Jahr und hatte jede Menge Lob für die Grundschülerinnen und Grundschüler im Gepäck. Zum Dank gab es (begleitet von Harfen- und Flötenklängen) mehrere Weihnachtslieder für den Mann mit der Mitra. Das Haupt-Geschenk gab es dann ganz zum Schluss: "Ihr habt heute alle keine Hausaufgaben!", verkündete der hohe Besuch kurz vor seiner Weiterreise - und ließ somit die ruhige Vorweihnachtsstimmung in lauten Jubel umschlagen. Im Anschluss an die Feier freuten sich die Kinder noch über gespendete Stutenkerle.

 

2./3. Dezember 2017: Overbergschule auf dem Weihnachtsmarkt am "Guido"

Weihnachtsmarkt in Alt-Marl - da war natürlich auch die Overbergschule mit einem Stand vertreten! Über viele Wochen lang hat ein großes Team engagierter Mütter und Lehrerinnen zugunsten der Schule z.B. Elche und Wichtel ausgesägt (Astrid Rensinghoff), knapp 30 Adventsgestecke/Kränze gebunden (Mareike Thies), wunderschöne Einhorn-Kissen genäht (Claudia Keuter), originelle Präsente-Tüten gepackt (Anika Hauke), duftende Badekugeln geformt, Beton-Engel gegossen (Christina Heise), Plätzchen gebacken, leckere Liköre gemixt, Marmeladen gekocht uvm. Die Lehrerinnen der Overbergschule hatten mit ihren Schulklassen u.a. Engel-Bilder gemalt und Weihnachtskarten gebastelt. Ein ganz herzliches Dankeschön geht hiermit an alle Helferinnen und Helfer, die diese tolle Aktion durch ihre Kreativität, Ausdauer und Sachspenden ermöglicht haben (vor allem an Anika Hauke, durch deren Geschick und Organisationstalent stets alles so phantastisch klappte in der großen "Wichtelwerkstatt")! Trotz Wind und Wetter war der Stand am Wochenende immer gut mit emsigen Helferinnen aus der Elternschaft und aus dem Kollegium besetzt. Auch dafür ein riesiges DANKESCHÖN von der Schulleitung!

Weihnachtsmarkt2017.jpg - 166,23 kB

Zur offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarktes trat am Samstag Nachmittag auch der Schulchor der Overbergschule in der Kirche St. Georg auf (wie schon in den Vorjahren teilweise mit musikalischer Unterstützung des Gospel-Chores "Good News Singers").

19. Oktober 2017: Spenden an die Marler Tafel übergeben

Auch in diesem Jahr sammelte die Overbergschule wieder Lebensmittel für die Marler Tafel. Dank der Hilfe einiger starker Kinder konnten die gespendeten Nudelpakete, Kekse, Konserven und vieles mehr schnell in den Wagen von Bernd Lange eingeladen werden. Über die Spendenbereitschaft der Eltern freuten sich auch Schulleiterin Angela Jäger und Stefanie Liebig, Klassenlehrerin der 2a.


17. Oktober 2017: Sponsorenlauf für die Schulhofgestaltung

Rund um den Teich im Volkspark startete am Dienstag ein Sponsorenlauf der Overbergschüler. Alle Schülerinnen und Schüler trugen eine Laufkarte bei sich und konnten für die Dauer von 45 Minuten ihr Tempo und ihren Einsatz selbst bestimmen. Im Vorfeld hatten die Kinder sich Sponsoren gesucht, die einen festen Betrag pro gelaufener Runde spenden. Dank zahlreicher Eltern, die die kleinen Läufer anfeuerten, wurde es ein gelungenes und aufregendes Erlebnis. Der Förderverein der Overbergschule spendete Trinktütchen für die durstigen Kehlen, die "Projektgesellschaft Venator Jäger" finanzierte Obst für die Extraportion Vitamine (dieses wurde schon früh morgens von mehreren Eltern in mundgerechte Stücke geschnitten und appetitlich angerichtet). Der Erlös des Laufes fließt in die Neu-Gestaltung des Schulhofes. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender und Helfer!


16. Oktober 2017: Holzportraits der Zweitklässler sind nun montiert

Auch in diesem Jahr konnten dank einer Holzspende der "Projektgesellschaft Venator Jäger" wieder Holzlatten mit Schüler-Portraits gestaltet werden. Diese wurden nun vom Hausmeister Thomas Schwarzer und einem hilfsbereiten Vater (Michael Haak) am Drahtzaun angeschraubt. Sie sind wieder sehr schön geworden :-)


5. Oktober 2017: Elterncafé wieder gut besucht

Das Angebot zum (zweiten) Elterncafé in den Räumen der OGS wurde auch im Oktober wieder sehr gut angenommen. Bei Kaffee, Kuchen und Keksen wurde in herbstlicher Deko klassenübergreifend geplaudert und gemeinsam geplant (u.a. für den Weihnachtsmarkt). Auch die Eltern der neuen I-Männchen waren vertreten und freuten sich über den zwanglosen Info-Austausch - und es kamen sogar mehr Eltern als offiziell angemeldet waren.

15. September 2017: Erster Bücherflohmarkt in der Overbergschule

Trotz der unberechenbaren Regenschauer kamen am Freitagnachmittag zahlreiche Interessenten zum ersten Bücherflohmarkt an der Overbergschule. In der Turnhalle hatten etliche Schülerinnen und Schüler ihre Decken oder Tische aufgeschlagen. Unter dem Vordach am Eingang der Schule dufteten Bratwurst und Waffeln um die Wette, so dass wirklich kein Interessent hungrig Bücher kaufen musste. Vielen Dank auch auf diesem Wege für die zahlreichen Helfer, Teigspenden und den reibungslosen Ablauf des gelungenen Nachmittags! Insgesamt wurden durch den Verkauf der Speisen ca. 200 EUR eingenommen, die in den kommenden Monaten in die Umgestaltung des Schulhofes fließen sollen.

31. August 2017: Overbergschule begrüßt neue I-Männchen

Noch schauen die frischen Erstklässler sehr vorsichtig (am Tag ihrer Einschulung), doch schon in Kürze wird die erste Scheu verflogen sein. Dafür sorgen ein behutsamer Start in den ersten Tagen und natürlich die bewährten Paten aus dem vierten Schuljahr, die sich in den ersten Wochen intensiv um die neuen I-Männchen kümmern werden. Bereits zum Auftakt gab es u.a. einen ökumenischen Gottesdienst, einen Auftritt der Tanz-AG und das "Overberglied" der "Großen". Herzlich willkommen, liebe Schulstarter!

10. Juli 2017: Kochen rockt! Stefan Marquard zu Besuch an der Overbergschule

Mit lockeren Sprüchen, wertvollen Tipps und eigenem Koch-Geschirr im Gepäck war gestern Stefan Marquard - aus dem Fernsehen bekannter Sternekoch und als Aushängeschild der Krankenkasse "Knappschaft" Vorreiter für gesunde Schulverpflegung - nach Marl gereist, um an unserer Schule richtig frisch und schmackhaft zu kochen. Bereits ab 7.00 Uhr morgens gab es eine erste Einweisung des Küchenpersonals, von 8.00 bis 12.00 Uhr wurde dann gemeinsam mit 10 Schülerinnen und Schülern geschnippelt, geformt und gebraten. Und letztlich wurden fast 200 Kinder und Erwachsene gegen 13.00 Uhr professionell bewirtet. Prominentester Mitesser: Selbst Bürgermeister Werner Arndt ließ sich das gute Essen nicht entgehen und war vor allem von der leckeren Zucchini-Beilage sehr angetan. Am Nachmittag gab es eine weitere intensive Schulung unserer Küchenfachkräfte.

Die gelungene Koch-Aktion wäre jedoch niemals möglich gewesen ohne die wertvollen Sachspenden von Michael Schemberg, u.a Werbegemeinschaft Alt-Marl, und den zahlreichen Lebensmittel-Gaben von Rewe Feldmann aus Polsum. Für knapp 200 Esser mussten schließlich etliche Kilo Hähnchenfleisch, Gemüse, Beeren etc. bereitgestellt werden. Ein ganz herzliches Dankeschön daher an diese tollen Sponsoren und ihre großzügigen Spenden!

Zahlreiche Fotos des spannenden Tages finden Sie im geschlossenen Bereich der Website.


4. Juli 2017: Elternparty - nette Gespräche bei bestem Grillwetter

Als kleines Dankeschön an alle Eltern, die z.B. beim diesjährigen Zirkusprojekt und bei weiteren Aktionen geholfen haben und viel Zeit (und z.T. sogar wertvolle Urlaubstage) investiert haben, hatte das Kollegium der Overbergschule zu einem Grillabend an der Schule eingeladen - und fast 70 Eltern nahmen die Einladung gern an. Der laue Abend lud lange zum gemütlichen Plaudern ein und es gingen etliche Würstchen (von den Lehrerinnen gekonnt zubereitet) über den Grill. Weitere Fotos finden Sie im geschlossenen Bereich dieser Website.


3. Juli 2017: Ehrung zahlreicher kleiner Sportler

Mit großer Spannung warteten die Kinder der Overbergschule am Montagmorgen in der Sporthalle auf die Bekanntgabe der Ergebnisse des diesjährigen Sportfestes. So viele Ehrenurkunden wie noch nie wurden in diesem Jahr ausgegeben (fast 30)! Das schulbeste Ergebnis erzielte Inessa Kuck aus der Klasse 4b mit insgesamt 1.054 Punkten. Auch die Kickerinnen und Kicker des Marler Fußballturniers vom 13. Juni (siehe unten) erhielten eine Urkunde für ihre Teilnahme.

30. Juni 2017: Klasse 2a lud zum Kunstnachmittag ein

Im Anschluss an ein Kunstprojekt in der Klasse von Frau Reimer gab es am Freitag Nachmittag zahlreiche kleine und größere Kunstwerke zu bestaunen. Die Kinder waren sichtlich stolz auf die Ergebnisse und erklärten den Eltern gern, was sie in den vergangenen Wochen gemeinsam mit der Künstlerin Bettina Klawuhn erarbeitet haben. Weitere Infos und Fotos finden Sie im geschlossenen Bereich.

22. Juni 2017: "Das Lernen lernen" begeisterte Eltern

Wertvolle Tipps zum besseren Lernen, Empfehlungen zur Steigerung der Motivation und lehrrreiche Unterhaltung - all dies bot der knapp zweistündige Vortag von Ursula Schürmann vom Verein LVB Lernen e.V. (der gemeinnützige Verein bietet die Vorträge kostenfrei an).  Mit ca. 40 Eltern war der Vortrag im OGS-Trakt der Overbergschule trotz schwüler Hitze gut besucht und zog die Zuhörer in seinen Bann. Die interessanten Folien zum Vortrag können auf der Website des Lern-Vereins-Berlin unkompliziert eingesehen werden - einfach eine e-mail an folgende Adresse schicken: www.lvb-lernen.de/dokumente

20. Juni 2017: Elterncafé mit Kuchen und Chor

Das erste "Elterncafé" der Overbergschule ist heute früh ab 8.00 Uhr gut gestartet. An liebevoll gedeckten Tischen wurden zahlreiche Mütter und immerhin ein Vater mit Leckereien und Getränken bewirtet, konnten sich ganz in Ruhe miteinander unterhalten und zwischendurch noch einen Auszug des aktuellen Programms unseres Schulchores hören. Es war ein rundum gelungener Vormittag, der allen Teilnehmern gut gefallen hat. Dankeschön :-)

13. Juni 2017: Fußballturnier der Marler Grundschulen

Obwohl die Konkurrenz eigentlich von Anfang an unschlagbar war, kämpften sich die Viertklässler unserer Fußball-AG auch in diesem Jahr beherzt durch das große Fußballturnier der Marler Grundschulen. Eröffnet wurde dies um 9.00 Uhr durch Bürgermeister Werner Arndt auf dem Gelände des TSV Marl-Hüls am Loekamp. Für die Overbergschule war das Turnier nach drei verlorenen Spielen leider nach knapp drei Stunden beendet, aber die neun Jungen und drei Mädchen aus der 4a und 4b, die von Frau Jäger in den vergangenen Wochen trainiert wurden, hatten einen aufregenden Vormittag und waren Teil eines rundum gelungenen Wettbewerbs. Gewonnen hat den Pokal in diesem Jahr übrigens letztlich die "Goetheschule". Für unsere Kicker gab es zum Abschluss eine Urkunde und einen neuen Lederfußball.


1. Juni 2017: Förderverein nahm Spende der Sparkasse entgegen

Der Förderverein der Overbergschule freut sich über eine Spende in Höhe von 250,00 Euro. Diese Spende kommt aus dem Programm All-for-Vest – Future 6. Hier hat der Förderverein durch die Stimmen von Eltern, Freunden und Bekannten Sterne für die Anschaffung von Pausenspielzeug gesammelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.overbergschulemarl.de

19. Mai 2017: Vorlesenachmittag an der Overbergschule

Erst kam der Schulgong, dann herrschte absolute Stille in der Klasse und die kleinen "Vorleser" konnten mit ihrem mehrminütigen Lese-Einsatz beginnen. Nach einer persönlichen Kurzvorstellung lasen am Freitag zahlreiche Kinder der Overbergschule begeistert Passagen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Dafür waren zuvor etliche Klassenräume individuell in Lese-Salons verwandelt wurden (zum Teil sogar mit stimmungsvoller Beleuchtung und Lesesesseln). Dabei waren Klassiker wie "Harry Potter", "Wickie" oder "Conni", aber auch aktuelle Lektüre, z.B. aus der Minecraft-Reihe. Auch im Eingangsbereich der Schule herrschte viel Betrieb: Hier konnten die kleinen Bücherwürmer an einem Stand der Buchhandlung "Wystup" dann etliche der vorgestellten Bücher direkt kaufen (oder bestellen). Der Vorlesenachmittag fand bereits zum zweiten Mal an der Overbergschule statt, aber der Zulauf war erneut groß und Schüler wie Eltern waren begeistert. Für Verpflegung sorgte auch in diesem Jahr der Förderverein der Overbergschule, der mit dem Duft frischer Waffeln ebenfalls zu einem gelungenen Wohlfühl-Nachmittag beitrug.

25. März 2017: Zirkusprojekt hat alle begeistert und motiviert

Eine ganze Woche lang haben die Overberg-Kinder in zahlreichen Workshops (Trapez, Clowns, Feuerproben etc.) geübt und trainiert und ihr neues Können dann am Wochenende in insgesamt vier Vorstellungen (inklusive Generalprobe) den Eltern, Verwandten und Freunden stolz präsentiert. Das besondere Erlebnis hat den Kindern gezeigt, zu was sie alles in der Lage sind und hat für etliche neue Kontakte - auch klassenübergreifend - gesorgt. Fazit: Die Projektwoche, die vom Förderverein der Overbergschule finanziert wurde, war einfach nur toll und alle werden noch lange von den vielen bunten Sinneseindrücken zehren!

19. März 2017: Dank der Hilfe zahlreicher Eltern - das Zelt steht

Es waren rund fünf Stunden harte Arbeit und viele Hände halfen (trotz Wind und Wetter!) mit, aber dann stand das Zelt des "Circus Soluna": "Wir möchten uns ganz herzlich für den Einsatz der vielen tatkräftigen Väter und Mütter heute auf dem Schulhof bedanken, aber auch für die Hilfe zahlreicher Eltern, die abseits des Zeltaufbaus z.B. Süßigkeiten in Tüten gepackt haben etc.", so Schulleiterin Angela Jäger. DANKE - auch im Namen des gesamten Kollegiums! Nur noch ein Mal schlafen, dann öffnet sich die Manege endlich für die Zirkus-Projektwoche :-)

10. März 2017: "Trainerakademie" war Startschuss für das Zirkusprojekt

Mit einer ganztägigen "Trainerakademie" wurde heute der Auftakt zum diesjährigen Zirkusprojekt gemacht, auf das sich nach vier Jahren auch die Lehrerinnen der Overbergschule erneut sehr freuen. Rund 30 Lehrerinnen und Eltern, die sich als Gruppenbetreuer zur Verfügung stellen (und für diese ungewohnte Aufgabe zum Teil sogar Sonderurlaub beantragt haben), wurden heute von den Mitarbeitern des "Circus Soluna" optimal auf ihre besonderen Herausforderungen ab dem 20. März vorbereitet. In Kürze haben dann die Kinder die Qual der Wahl und müssen sich entscheiden zwischen Akrobatik, Trampolin, Zauberei... und vielem mehr. Eltern, Verwandte und Freunde können sich schon jetzt auf drei tolle Aufführungen freuen!

24. Februar 2017: Bunte Polonaise durch die Turnhalle

Mindestens so anstrengend wie eine Sportstunde (aber vermutlich noch deutlich schweißtreibender) war die alljährliche Karnevalsfeier der Overbergschüler: Mit viel Ausdauer und Freude tobten da rund 200 kleine Ninjas, Minions, Punks und Feen durch die spürbar "kochende" Turnhalle. Zum Teil wurde schon vor dem großen gemeinsamen Finale in den einzelnen Klassen gefeiert. Auch die Lehrerinnen zeigten viel Phantasie bei der Auswahl ihrer Kostüme: So konnten die Kinder in diesem Jahr u.a. gemeinsam mit "Super Mario" und sogar mit einem "Weihnachtsbaum" tanzen! Zahlreiche weitere Bilder finden Sie unter "Fotos und Dokumente" im geschützten Bereich.

8. Februar 2017: Radstation Marl reparierte Kinderräder

Das eigene Fahrrad direkt an der Schule überprüfen und kleine Reparaturen sofort durchführen lassen – dieses Angebot klang gut und wurde von rund 40 Schülerinnen und Schülern am Mittwoch begeistert genutzt. Diesen Service gab es auch noch unschlagbar günstig, denn die Overbergschule hatte die Radstation Marl zu Besuch.

Die Mitarbeiter der Radstation arbeiten zT. im Rahmen einer AGH-Maßnahme zur Wiedereingliederung in den Beruf und qualifizieren sich so zum Zweiradmechaniker (AGH steht für „Arbeitsgelegenheit“ und bezeichnet zusätzliche Beschäftigungen, die abseits vom üblichen Arbeitsmarkt und mit Hilfe öffentlicher Gelder angeboten werden). Im Gegensatz zu professionellen Werkstätten fällt bei der Radstation Marl kein Stundenlohn für die Arbeitszeit der Mechaniker an, lediglich die Materialkosten - z.B. für neue Bremsklötze, Reflektoren oder Glühbirnen. Nicht wenige Grundschüler kamen leider ohne die gesetzlich vorgeschriebenen Reflektoren zur Schule, auch die Beleuchtung oder die Bremsen waren bei etlichen Rädern nicht intakt: „So bringen sich die Kinder unnötig in Gefahr – und solche Ergänzungen oder Reparaturen sind meist schnell gemacht“, erklärt Stefan Sczyrba, der bei der Radstation die neuen Mitarbeiter anleitet.

Rund drei Stunden lang haben die Männer in den Räumen der OGS unermüdlich geschraubt, montiert und erklärt. Denn während der Reparaturen durften die Kinder zuschauen, Fragen stellen und zum Teil auch selbst mit Hand anlegen. Mit viel Geduld wiesen die Mechaniker in Ausbildung die Kinder auf bestehende Mängel hin und entfernten auch die eine oder andere „Acht“ aus den Rädern der Grundschüler. „Wir freuen uns sehr, dass wir heute von diesem tollen Service profitieren konnten“, bedankte sich Schulleiterin Angela Jäger für die gelungene Aktion. Auch in den kommenden Monaten wird der Umgang mit dem (sicheren) Fahrrad ein wichtiges Thema sein – und die Kooperation mit der Radstation kann aus Sicht der Schule gern fortgesetzt werden.

Hans Ruschmann von der "rebeq GmbH" (Bildmitte) und Stefan Sczyrba (Anleiter Radstation, 2. v.r..) gemeinsam mit Andrea Studzinski und zwei Mitarbeitern in Ausbildung zum Zweiradmechaniker.

6. Dezember 2016: Hoher Besuch mit Mitra in der Overbergschule

Alle Jahre wieder kommt - der Nikolaus! Unter den staunenden Augen der Grundschüler zog pünktlich zum Nikolaustag der Mann mit der spitzen Mütze und dem Bischofsstab in die Turnhalle der Overbergschule ein und las aus seinem goldenen Buch vor. Die Kinder freuten sich sehr über Nikolaustüten mit leckerem Inhalt, die durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins gekauft werden konnten. Fast noch mehr freuten sie sich jedoch über das Nikolaus-Versprechen: "Heute habt ihr alle hausaufgabenfrei!". Die Grundschüler jubelten begeistert, nur die Lehrerschaft reagierte leicht empört ;-)

26. November 2016: Overbergschule verkauft beim Weihnachtsmarkt im "Guido"

Im Namen der Schulleitung und der Schulpflegschaft ein ganz herzliches "Dankeschön!" an alle Helferinnen und Helfer, die den Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Alt-Marl durch ihre Bastelarbeiten, ihren Einsatz am Backofen und ihre Präsenz am Verkaufsstand zu so einem Erfolg gemacht haben! Unter der Leitung von Anika Hauke und Sabrina Domaser (Schulpflegschaft) trafen sich die emsigen "Weihnachtswichtel" an mehreren Abenden in der Overbergschule und steckten viel Zeit und Arbeit in die Vorbereitungen. Die "Marler Zeitung" berichtete am 28. November über unseren Stand und den Auftritt unseres Schulchores in der Kirche St. Georg:

WeihnachtsmarktOverberg.jpg - 684.13 kB

7. November 2016: Ehrenamtliche Helfer installierten neuen Computerraum

In umgerechnet 100 Arbeitsstunden verwandelten Oktay Parlar, Marco Achtelik und Nasip Topalugurlu den alten Musikraum der Overbergschule in einen modernen Medienraum – und das alles rein ehrenamtlich! Nun dankte Schulleiterin Angela Jäger den drei Helfern (von denen zwei die Schule als Kinder selbst besuchten) offiziell für ihre tatkräftige Hilfe.

In den vergangenen Jahren musste die Overbergschule aufgrund wachsender Schülerzahlen mehrfach umstrukturieren: So wurden z.B. aus zuvor vier OGS-Gruppen in diesem Sommer fünf und das gesamte Raumkonzept der Grundschule musste überarbeitet werden. Diverse Räume mussten anders besetzt werden, so auch der bisherige Computer-Raum, der mittlerweile als Klassenzimmer genutzt wird. Als Lösung blieb nur eine Doppelnutzung des Musikraumes im zweiten Obergeschoss: Die PCs aus der ersten Etage sollten daher ein Stockwerk höher ziehen. Dafür mussten jedoch diverse Kanäle verlegt, Netzwerkleitungen gezogen und nicht zuletzt zahlreiche Steckdosen und Kabel neu verlegt werden.

Doch die Stadt Marl hat viele Baustellen und nur wenig Geld für Renovierungen. Also kam Schulleiterin Angela Jäger die Idee, dass sie qualifizierte Väter aus der Schule um Rat fragt. Dazu gehörten Oktay Parlar, der gerade seine dritte Tochter an der Overbergschule eingeschult hat und seit Jahren stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins ist, und Marco Achtelik, ebenfalls Vater einer Erstklässlerin (und neues Mitglied der Schulpflegschaft). Beide Männer sind staatlich geprüfte Elektrotechniker.

Nach mehrfacher Rücksprache mit der Stadt stand schließlich fest: Der Umbau darf in Eigenregie stattfinden, das Material dafür wurde von der Stadt Marl bereit gestellt. Oktay Parlar nahm noch seinen Azubi Nasip Topalugurlu – ebenfalls ein früherer Overberg-Schüler – mit ins Boot, und die Männer kämpften sich Schritt für Schritt durch die jahrzehntealten Wände: Beim Durchbohren der Decke zum zweiten Stock kam z.B. auch schon mal eine Portion Schlacke von Oben und erschwerte den Männern die Arbeit. Doch die Ergebnisse des arbeitsintensiven Umbaus können sich sehen lassen – und die Kinder freuen sich schon sehr auf die Arbeit an den Geräten. Vor allem freut sich jedoch die Schulleitung über dieses unglaubliche Engagement der drei Männer, die über acht Wochenenden hinweg der Stadt ihre Arbeitskraft und ihr Know-How schenkten: „Ihr Einsatz war alles andere als selbstverständlich und wir sind Ihnen wirklich überaus dankbar“, so Angela Jäger.

Computerraum.jpg - 203.94 kB

Nasip Topalugurlu, Angela Jäger, Oktay Parlar und Marco Achtelik im Computer- und Musikraum.

28. Oktober 2016: Neue Tennis-AG ist gestartet

Tennis zum Hineinschnuppern bietet die Overbergschule ab sofort für alle Interessenten vom ersten bis zum vierten Schuljahr an. Freitags in der fünften und sechsten Stunde lassen die Grundschüler die Woche nun sportlich ausklingen. Alle Kinder, die sich dafür eingetragen haben, können auch an der AG teilnehmen (entweder bis zu den Weihnachtsferien oder zwischen Januar und Ostern). Der qualifizierte Unterricht wird von Tennislehrer Jan Christopher Jung von der Tennisgemeinschaft Hüls durchgeführt (telefonisch erreichbar unter: 0177 - 7 08 10 68). Die AG findet in der Overbergschule statt und außer Sportkleidung müssen die Kinder nichts mitbringen.

6. Oktober 2016: Spendenübergabe an die "Marler Tafel e.V."

In den vergangenen Tagen haben die Schülerinnen und Schüler der Overbergschule immer wieder Konserven, Nudelpakete und andere haltbare Lebensmittel für die "Marler Tafel e.V." mit zur Schule gebracht: Für jeden Einzelnen war es eine überschaubare Menge, die gespendet wurde. In der Summe wurde es jedoch eine ganze Ladefläche voll im weißen Kastenwagen der "Marler Tafel", mit dem zwei ehrenamtliche Helfer direkt auf den Schulhof vorgefahren waren. Etliche kleine Helfer hatten die gefülllten Kartons zuvor in Rekordgeschwindigkeit aus dem Keller hochgetragen und erhielten für ihre Mühe auch eine süße Belohnung.

5. Oktober 2016: Vortrag über Osteopathie bei Kindern von Patric Simeoli

Muss man jegliche Beschwerden von Kindern immer gleich medikamentös behandeln? Wie lassen sich kindliche Schmerzen oder Blockaden alternativ behandeln? Darüber informierte der Marler Osteopath, Heilpraktiker und Chiropraktiker Patric Simeoli in einem gut einstündigen Vortrag rund 40 interessierte Eltern sowie die Schulleiterinnen der Goetheschule und der Overbergschule. Beide Marler Grundschulen hatten gemeinsam zu diesem informativen Abend eingeladen.

Eine Kernthese der Osteopathie ist, dass eine individuelle Funktionsstörung - beispielsweise eine Blockade im Bereich der Halswirbelsäule - den gesamten Organismus betreffen und ein Kind im Alltag massiv einschränken kann. Das Kind ist dann z.B. auffallend unkonzentriert, übermäßig ängstlich oder es hat Probleme beim Ein- und Durchschlafen. Zahlreiche Beschwerden von Kindern können bereits aus schwierigen Geburtssituationen (Zangengeburt, Kaiserschnitt etc.) oder anderen traumatischen Erfahrungen in der frühen Kindheit resultieren. Gerade im Bereich kleiner ADHS-Patienten gebe es aus osteopatischer Sicht viele Missverständnisse: Häufig reiche es schon aus, ein Kind durch gezielte Behandlung wieder "ins Lot" zu bringen und so eine Gabe von Medikamenten zu vermeiden. Immer wieder ermunterte der Marler Heilpraktiker (selbst zweifacher Vater) die Zuhörer zum Dialog und ging freundlich und detailliert auf Einzelanliegen ein. Patric Simeoli beschrieb typische Fallbeispiele aus seiner langjährigen Berufspraxis und machte seinen Zuhörern deutlich, dass es sich immer lohnt, individuellen Beschwerden der Kinder detaillierter auf den Grund zu gehen und diese ganzheitlich zu behandeln: "Ein Körper heilt sich letztlich zwar selbst", so Simeoli, "ab und zu braucht er dabei jedoch gezielt Hilfe".

SimeoliWeb.jpg - 212.98 kb

30. September 2016: Warnwesten erhöhen Sicherheit der Erstklässler

Rechtzeitig zum Beginn der dunklen Jahreszeit bekamen die Kinder der Klassen 1a und 1b - zum Teil in Anwesenheit von Polizeihauptkommissar Robert Jannowsky, der häufig auch vor der Overbergschule steht - gut sichtbare Warnwesten mit Kapuzen überreicht. Die kleinen "Verkehrsdetektive" (so der Rückenaufdruck) sind nun im Straßenverkehr und auf dem Schulweg deutlich besser zu erkennen und freuten sich sehr über das praktische Geschenk.

16. September 2016: Viertklässler betreuen Patenkinder

Mittlerweile sind die Großen aus der 4a und 4b und ihre "kleinen" Patenkinder aus den beiden ersten Schuljahren ein richtig gutes Team geworden! Bereits seit Beginn des neuen Schuljahres kümmern sich die Viertklässler wieder um die Schulstarter, erklären ihnen die Abläufe an der Schule oder spielen einfach nur mit ihnen. Dass diese Zusammenarbeit Groß und Klein gefälllt, zeigen auch unsere frischen Gruppenfotos (oben 4a und 1a, unten 4b und 1b):

25. August 2016: Neue I-Männchen sind gut gestartet

Bei strahlendem Sonnenschein fand die offizielle Begrüßung der neuen Kinder direkt auf dem Schulhof statt. Unter anderem trat die Tanz-AG auf, die "Großen" aus dem dritten Schuljahr führten ein ABC-Lied vor und die Viertklässler sangen das "Overberglied". Dann hatten die Jüngsten endlich ihre erste "Unterrichtsstunde". Währenddessen wurden Eltern und Verwandte im Einschulungs-Café versorgt, das traditionell von den Eltern der Zweitklässler veranstaltet wird; vor allem Wasser fand bei den hochsommerlichen Temperaturen reißenden Absatz. Allen Helfern und Spendern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Juni und Juli 2016: Von der Raupe zum Schmetterling

Wie eine Raupe wächst, sich verpuppt und dann der Schmetterling schlüpft, haben die Klassen 3 und 4 beobachtet. Jede Klasse hatte ihre eigene Raupenaufzuchtstation und ihren eigenen Schmetterlingsgarten. Die Kinder haben ihre Beobachtungen täglich in ihrem Schmetterlings-Beobachtungs-Heft festgehalten. Sie haben viel über den Lebenszyklus und die Besonderheiten der Schmetterlinge erfahren. Aufregend war dann das Schlüpfen der Schmetterlinge. Eine kurze Zeit konnten die Schmetterlinge noch im Schmetterlingsgarten beobachtet werden, bevor sie dann an geeigneter Stelle freigelassen wurden und davon flogen.

28. Juni 2016: Bundesjugendspiele am ASGSG

Kurz vor den Ferien wurde noch einmal richtig losgesprintet: Die Overbergschüler trafen sich zum Sportfest auf der Außenanlage des ASGSG. Bei perfektem Sportwetter machten den Kindern die Zwei- und Einzelkämpfe sichtlich Spaß. Etliche Eltern und auch Großeltern feuerten den Nachwuchs begeistert an. Durch die gute Organisation konnten alle Disziplinen nach Plan stattfinden: Egal ob Sprint, Weitsprung oder Ballwurf - an keiner Station mussten die Kinder unnötig warten. Das Kollegium der Overberschule freute sich über die Unterstützung zahlreicher großer Schülerinnen und Schüler vom ASGSG. Zum Abschluss des Sportfestes liefen dann noch alle Kinder gemeinsam - je nach Kraft-Reserven - ein oder zwei Extra-Runden zu Queens Klassiker "We are the Champions".

18. Juni 2016: Gelungene Premiere von "Emil, der kleine Elch"

Fast ein ganzes Schuljahr lang haben die Kinder vom Schulchor der Overbergschule auf diesen Moment hingearbeitet: Am Freitag hatte das Musical „Emil, der kleine Elch“ dann endlich Premiere. Die Sporthalle der Grundschule am Volkspark war randvoll mit Besuchern. Bei der zweiten Aufführung am Samstag Vormittag kamen fast ebenso viele Zuschauer. Die Geschichte vom kleinen Elch „Emil“, der einfach alles tun will, um endlich größer zu werden, faszinierte Groß und Klein. Verkörpert wurde „Emil“ von der Viertklässlerin Emily Ludwig. Im Zusammenspiel mit zahlreichen weiteren Kindern der dritten und vierten Klassen sang und turnte sie sich souverän durch die einstündige Aufführung. Der Schulchor der Overbergschule wird erst seit gut einem Jahr von Musiklehrerin Karola Pietrowski und ihrer Kollegin Sabrina Zerrahn geleitet. Beide Lehrerinnen unterstützten die Kinder im Vorfeld und während der Aufführung sehr engagiert und tatkräftig.

In der Mitte des Kindermusicals, das von Harald Meyersick komponiert wurde, kam auch die Tanz-AG der Overbergschule zum Einsatz: Mit viel Tempo und Akrobatik bereicherten die Zweitklässler unter der Leitung von Ursula Honnen die Veranstaltung; durch ihre privaten Kontakte zur Marler Showdance-Formation „PerSe!“ hatte die Lehrerin auch die wunderschöne Theaterkulisse für das Stück organisiert. Die liebevoll gestalteten Kostüme der fast 50 mitwirkenden Kinder sorgten ebenfalls dafür, dass das Musical ein stimmungsvolles und gelungenes Gesamtpaket wurde. Und selbst wenn „Emil“ letztlich trotz aller Bemühungen klein bleibt – die Chor-Kinder der Overbergschule sind mit ihrer Darbietung weit über sich hinausgewachsen.

9. Juni 2016: Erfolgreiche Teilnahme am Grundschulfußballturnier

Alle 13 Marler Grundschulen haben sich in diesem Jahr am großen Grundschulfußballturnier der Stadt beteiligt. Die Fußball-Jungs der Overbergschule (Fußball-AG der vierten Klassen) konnten bei bei idealem Sommerwetter insgesamt Platz 5 erkämpfen und waren mit dem Ergebnis zufrieden. Die Stimmung am Spielfeldrand war ebenfalls gut, denn zahlreiche Kinder der vierten Klassen unserer Schule waren zum Anfeuern mit angereist. Hier die Ergebnisse im Details:

Overbergschule - Harkortschule 0 : 3   (1. Runde)
GS Sickingmühle - Overbergschule 0 : 1   (5. Runde)
Overbergschule - Aloysiusschule 1 : 1   (9. Runde)
Canisiusschule - Overbergschule 1 : 0   (1. Zwischenrunde)

20. Mai 2016: "Projektwoche Gesundheit" an der Overbergschule

Wenn auf dem Stundenplan „Kinderyoga“, „Erste Hilfe“ und „Pausenspiele“ stehen – dann ist Projektwoche! Jedes Kind durfte sich im Vorfeld aus einer großen Auswahl an Angeboten sechs verschiedene Themen aussuchen. Dann war es die schwierige Aufgabe der Lehrerinnen, die Kinder nach ihren Wünschen in klassenübergreifende Kurse zu verteilen. So hat die Projektwoche vom 18. bis 20. Mai den Grundschülern nicht nur neue Horizonte in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung eröffnet, sondern ganz nebenbei auch neue Kontakte geschaffen und den Zusammenhalt gestärkt.

Neben den Highlights im sportlichen Bereich (z.B. "Feldhockey" und "Sportparcours"), die fast alle Kinder reizten, gab es auch Kurse, die auf den ersten Blick weniger attraktiv klangen: „Hände waschen“ oder „Ungesunde Ernährung“ standen auf der Wunschliste der Kinder meist nicht so weit vorn. Doch die Praxis zeigte, dass auch vermeintlich "langweilige" Themen - wenn sie denn ungewöhnlich daher kommen - zum Renner werden können. Beim Kurs „Was passiert mit dem Apfel im Bauch?“ haben die Kinder z.B. mit Plastiktüten, Essig, Spülmittel und gut durchgekautem Knäckebrot ein einfaches Verdauungssystem nachgebaut: „Total spannend!“, so der Tenor aller Teilnehmer.

16. April 2016: Overbergschüler singen beim "Almauftrieb"

Beim traditionellen "Almauftrieb", der heute um 15.00 Uhr am Skulpturenmuseum in Marl startete, durfte die Klasse 4b der Overbergschule mit drei Liedern das Rahmenprogramm mitgestalten. Auf der Gitarre begleitet von Musiklehrerin Karola Pietrowski trugen etliche Viertklässler u.a. die Lieder "Singen ist 'ne coole Sache" und "Ich lieb den Frühling" vor - gut sichtbar im grünen Schul-Shirt der Grundschule. Beim Almauftrieb werden bereits seit über 20 Jahren jedes Frühjahr zwei lebensgroße bunte Kuh-Skulpturen mit einem festlich geschmückten Pferdegespann zum City-See gebracht.

8. April 2016: Auftakt zum "Kindersprint" in der Overbergschule

Fast jede Marler Grundschule beteiligt sich ein Mal pro Jahr am "Kindersprint". Bei diesem Lauftest, der von mehreren Sponsoren unterstützt wird (Veranstalter ist in diesem Jahr die Firma Laurenz Sport aus Coesfeld), messen die Kinder ihre Reaktionsschnelligkeit und Geschwindigkeit bei einem kleinen Parcours. An verschiedenen Stellen dieses Laufes sind Mess-Stationen aufgebaut und das Kind erhält direkt im Anschluss an seinen Lauf ein Ergebnis. Auftakt des Angebotes war am 8. April in der Sporthalle der Overbergschule. Zum großen Finale, das am Sonntag, 17. April, um 10.00 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums im Loekamp startet, können alle Grundschüler ihre bisherigen Laufergebnisse mitbringen und erhalten mit etwas Glück kleine Preise.

31. März 2016: Gemälde "Schule mit Herz" schmückt Eingangsbereich

Seit einigen Wochen hängt im Eingangsbereich ein tolles Gemälde unserer Schule, im Vordergrund zwei stilisierte Kinder mit einem Luftballon in der Hand, der den Schriftzug trägt: "Schule mit Herz". Falls Sie sich schon gefragt haben, wer dieses schöne Motiv gemalt hat: Die Künstlerin heißt Sieglinde Pohl-Henning (rechts im Bild), malt bereits seit rund 20 Jahren und hat im Laufe der vergangenen 15 Jahre neun Ausstellungen in Marl und Umgebung präsentiert. Den Kontakt zur Künstlerin hergestellt hat Sabrina Domaser (links im Bild), Mutter von gleich drei Overberg-Kindern. Bei Interesse findet sich im Büro der Schulleitung eine Präsentationsmappe von Frau Pohl-Henning. "Wir haben uns sehr über das wunderschöne Bild gefreut", so Schulleiterin Angela Jäger (Bildmitte), "daher hat es auch einen Ehrenplatz im Portal unserer Schule bekommen".

SchulemitHerzBild.jpg - 140.77 kb

11. März 2016: Waffelverkauf hilft bei Finanzierung von Zirkusprojekt

Auf der Suche nach Anregungen, wie man Geld in die Schulkasse bekommt, kam die Idee auf: Warum verkaufen wir nicht einfach mal Waffeln an unsere eigenen Schülerinnen und Schüler? Dass es gleich bei der ersten Back-Aktion, die der Förderverein organisiert hat, knapp 300 Waffeln würden - das hat dann auch die freiwilligen Helferinnen und Mütter Steffi Nickel, Sandra Weiß und Antje Giese (Foto v.l.) sehr überrascht! Die ca. 140 EUR, die bei dieser Aktion eingenommen wurden, werden unter anderem zur Finanzierung unseres Zirkusprojekts im Mai 2017 verwandt. Vielen Dank an alle Familien, die Teig gespendet haben!

Waffelbacken Overbergschule.JPG - 61.27 kb

2. März 2016: Förderverein verkaufte Waffeln in der Sparkasse

Beim Waffelverkauf des Fördervereins unserer Schule in der Sparkasse in Brassert kam ein Erlös in Höhe von 62 EUR zusammen. Neben dem Verkauf der Waffeln ging unsere Schule jedoch vor allem auf Stimmenfang: Für jede Stimme, die das für 2017 geplante "Zirkusprojekt" der Overbergschule erhält, gibt es einen Zuschuss vom Hauptsponsor. In der Sparkasse durften auch einige Schüler der Klasse 4b beim Verkauf helfen und hatten so u.a. ganz praxisnahen "Matheunterricht".

26. Februar 2016: Erster Vorlesenachmittag wurde gut angenommen

Vor einem mehr oder weniger großen Publikum fünf bis sieben Minuten lang aus einem Buch vorzulesen - eine ungewohnte und keinesfalls einfache Aufgabe für einen Grundschüler. Dennoch nahmen am Freitag fast ein Drittel der rund 200 Overbergschülerinnen und -schüler die Herausforderung mit Herzklopfen an und lasen Verwandten und Freunden Passagen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Zuspruch und Applaus gab es nicht nur von den eigenen Familien, sondern auch von zahlreichen Mitschülerinnen und Mitschülern, die sich hier Leseanregungen holten und sich einfach nur unterhalten ließen. Neben Lob und Dank gab es für alle Kinder eine Teilnahme-Urkunde und die Grundschüler wirkten nach dem Vorlesen durchweg sehr stolz und mit sich zufrieden. Auch die Lehrerinnen der Schule waren erfreut von so viel Engagement: "Die Teilnahme war ja freiwillig und es ist Freitag Nachmittag, dennoch sind die Räume voll - das freut uns natürlich sehr", zog Schulleiterin Angela Jäger eine positive Bilanz.
 

11. Februar 2016: Overbergschule freut sich über Spende der CDU Alt-Marl

Wie schon in den Vorjahren hat die CDU Alt- Marl unserer Schule eine Geldspende in Höhe von 100 EUR übergeben - dafür ein herzliches Dankeschön! Von diesem Geld konnten zahlreiche Soft-Bälle und neue Springseilchen für die Schülerinnnen und Schüler angeschafft werden. Auf dem Foto freuen sich darüber vor allem die ersten und zweiten Klassen der Overbergschule. Bei der Übergabe waren auch Marlies Mell und Marvin Watermann von der CDU Alt-Marl persönlich dabei (rechts im Bild).

5. Februar 2016: Karneval in der Overbergschule

Wo sich Cowboys, Hippies, Eisköniginnen und Klonkrieger treffen - auch in diesem Jahr wurde in der Turnhalle der Overbergschule wieder intensiv und ausdauernd Karneval gefeiert! Von farbenprächtig bis finster war bei den Kostümen der Kinder, aber auch bei den Verkleidungen der Lehrerinnen, fast alles dabei. Doch auch wenn die Geschmäcker der Kinder ziemlich  verschieden sind - spätestens bei den Rhythmen von "Gangnam-Style" und weiteren bewährten Klängen waren dann alle wieder einer Meinung und tanzten begeistert mit. Zahlreiche weitere Bilder finden Sie unter "Fotos und Dokumente" im geschützten Bereich.

15. Dezember 2015: Klasse 2b besucht die Bücherei St. Georg

Einige Kinder kannten sie schon, für andere war es der erste Besuch in der kleinen, aber gut bestückten Bücherei der Gemeinde St. Georg unweit der Overbergschule (gegenüber der Kirche). Der Ausflug in die Welt der Bücher hat der Klasse 2b von Frau Aschenbrenner auf jeden Fall gut gefallen: "Wir wollen nun häufiger her kommen", so der Tenor der Grundschüler. Zum Abschluss bekam jedes Kind eine eigene Bücher-Tasche geschenkt.

7. Dezember 2015: Der Nikolaus besucht die Overbergschule

Im Großen und Ganzen war der Nikolaus "mehr als zufrieden" mit den Overbergschülern im Jahr 2015: Wie schon in den Vorjahren las der hohe Besuch am Montag aus seinem "Goldenen Buch" vor, zeigte sich begeistert vom Schulchor, lobte den Einsatz der Schülerpaten und die zahlreichen Aktionen, die das Schulleben im zurückliegenden Jahr so bunt, abwechslungsreich und schön gemacht haben: "Ich komme immer wieder sehr gern in diese angenehme Atmosphäre", bedankte sich der Besucher mit Stab und Mitra bei den aufmerksamen Grundschülern. Alle acht Klassen sangen dem Nikolaus abschließend - musikalisch begleitet von Glockenspielen, zwei Geigen und einer Harfe - noch ein Adventslied. Die Kinder freuten sich besonders über ihre Nikolaustüten, die sie vor allem dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins erhielten.

25. November 2015: "Mein Körper gehört mir"
Kinder ermutigen, "Nein" zu sagen

Bereits seit zehn Jahren ist die "theater pädagogische Werkstatt" regelmäßig an der Overbergschule zu Gast. In diesem Monat besuchten die Theaterpädagogen aus Osnabrück erneut die dritten und vierten Schuljahre mit dem spielerisch verpackten Präventionsprogramm "Mein Körper gehört mir". Hierbei wird den Kindern durch Geschichten aus dem Alltag vermittelt, wie sie sich u.a. gegen intensive Annäherungen oder gar sexuelle Übergriffe wehren können. Ein solches Angebot kostet allerdings auch Geld, da sind Sponsoren willkommen: "Bei der Finanzierung des Programms hat uns die Werbegemeinschaft Alt-Marl sehr unterstützt", bedankt sich Rektorin Angela Jäger.

Am Tag der Scheck-Übergabe an die Schule konnte sich Michael Schemberg,
Vorsitzender der Interessengemeinschaft der Kaufleute und Gewerbetreibenden
Alt-Marl e.V., direkt selbst einen Eindruck vom Angebot verschaffen. Die "theater
pädagogische Werkstatt" war am 25. November auch in der Klasse 3b zu Gast.

 

November 2015: Bunt, bunter - der neue Zaun unserer Schule!

 Holzprojekt_Overbergschule8834.JPG - 70.84 kb

Wie sehe ich aus oder wie möchte ich mich gern darstellen? Diese Frage stand jeweils am Anfang des "Holzprojektes", bei dem sich jedes Kind unserer Schule auf einer Holzlatte selbst malen durfte. Seit einigen Tagen verzieren die tollen bunten Portraits nun den Zaun unserer Schule. Der Aufwand war relativ hoch, doch es hat sich gelohnt: Zunächst mussten die rund 200 Holzlatten grundiert werden, dann hat jedes Kind eine Skizze von sich angefertigt, diese Vorlage musste dann auf das Holz übertragen und ausgemalt werden - und ganz zum Schluss wurde das Motiv mit Klarlack wetterfest gemacht. Dabei haben zahlreiche Helfer mit angefasst: "Ohne den großen Einsatz der Eltern, die Materialspenden verschiedener Sponsoren (z.B. die Firma Söth Metall aus Herten und das Ingenieurbüro für Baumanagement Jäger GmbH aus Haltern am See) und vor allem ohne die Arbeit unseren Hausmeister Thomas Schwarzer wäre dieses Projekt gar nicht möglich gewesen", erklärt Schulleiterin Angela Jäger, die sich auch auf diesem Weg noch einmal bei allen Helfern bedanken möchte.

1. Oktober 2015: Zahlreiche Spenden für die Marler Tafel

In den vergangenen Tagen haben die Schülerinnen und Schüler der Overbergschule immer wieder Konservendosen, Nudelpakete und andere haltbare Lebensmittel für die Marler Tafel mit zur Schule gebracht: Für jeden Einzelnen war es eine überschaubare (und im Küchenschrank entbehrliche) Portion, doch zusammen wurden es zahlreiche Kartons und Tüten, die letztlich sogar einen großen Transporter füllten. Auch beim Verladen der Spenden in den Kastenwagen der Marler Tafel, mit dem zwei ehrenamtliche Helfer direkt auf den Schulhof vorgefahren waren, halfen die Kinder begeistert mit.

13. Juni 2015: Schülerparlament sammelt für Nepal

 Wie können auch wir Kinder etwas tun, um die Erdbebenopfer in Nepal zu unterstützen? Mit dieser Frage beschäftigte sich vor einigen Wochen das frisch gegründete "Schülerparlament" der Overbergschule, das sich aus den 16 Klassensprechern der insgesamt acht Schulklassen zusammensetzt. "So kam die Idee auf, dass doch jeder Schüler ein paar Pfandflaschen mit zur Schule bringen und diese spenden kann", erklärt Schulleiterin Angela Jäger die ungewöhnliche Sammelaktion der Grundschüler. Der Spendenaufruf Anfang Mai wurde begeistert befolgt und drei riesige Behälter voll Plastikflaschen kamen zusammen. Der Erlös in Höhe von 295,65 Euro wird nun an die "Aktion Deutschland hilft" - ein Bündnis deutscher Hilfsorganisationen – weitergeleitet.

 

31. Mai 2015: Schulfest und Guidolauf ein voller Erfolg

Das vergangene Wochenende war für die Overbergschüler feierlich-schön und zugleich sportlich erfolgreich! Am Freitag Nachmittag verwandelte sich der gesamte Schulhof einschließlich Sporthalle in eine riesige Spielfläche: Beim Schulfest wurden an zahlreichen Stationen z.B. Gummistiefel weit geworfen, Kinder geschminkt und es gab ein Mülltonnen-Wettrennen. Zum Abschluss des Festes stiegen dann unzählige Luftballons in den blauen Himmel auf und sorgten für einen federleichten Ausklang des rundum gelungenen Festes.

Am Samstag siegten - trotz der herbstlichen Temperaturen - gleich mehrere Overbergkinder beim traditionellen Guidolauf am Volkspark: Erstklässlerin Hanna Lucas ging beim 1.000 Meter-Lauf als schnellstes Mädchen durchs Ziel und holte Gold, Clemens Wilde (Klasse 2 b) belegte beim gleichen Lauf den zweiten Rang bei den Jungen. Außerdem konnten sich vier weitere Erstklässler (plus Begleiterin) freuen: Das Laufteam "Die Piccollinis" gewann den Preis für das originellste Kostüm beim 1.000 Meter-Lauf und ließ sich im Anschluss begeistert die Sieger-Pizza schmecken.

 

Zurück

Joomla templates by a4joomla
Diese Website verwendet Cookies! Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Dienste / unseres Angebots. Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr dazu finden Sie in den Datenschutzerklärungen unter „Weitere Informationen“